Neu renoviertes Büro in zentraler Lage

2345 Brunn am Gebirge, Leopold Gattringer-Straße

Beschreibung

Zur Vermietung gelangt dieses helle und freundliche Büro mit toller Anbindung.

Man betritt das Gebäude und befindet sich im Stiegenhaus. Über die Treppen kommt man direkt in den 2. Stock, wo sich die freie Büroeinheit befindet. Vom Stiegenhaus betritt man den Vorraum von dem aus kann man zentral alle Räume betreten.
Das Büro verfügt über:
- 3 helle Büroräume 
- 1 Empfangsbüro mit Kochnische
- WC und Dusche, vom Vorraum aus erreichbar

Dieses Büro ist ausgestattet mit einem ganz neuen Badezimmer (für Sweatworking geeignet) Schallschutzfenster und Jalousien. Es liegt sehr zentral und hat eine sehr gute Verkehrsanbindung. Besonders für Ihre Mitarbeiter und Kunden ist dies sehr positiv, da bequem mit dem Auto angereist werden kann.

In der Mittagspause kann man fußläufig nahegelegene Restaurants besuchen, oder man nutzt die Mittagspause und fährt mit dem Auto zum Essen in die SCS oder zu einem der bekannten Heuriger nach Perchtoldsdorf. 

Die Räume haben große Fenster - dies garantiert eine schöne Aussicht.
Durch neuwertige Kunststofffenster mit Schallschutz sind die Büroräume sehr gut gedämmt.
Das gesamte Büro ist mit gut pflegbaren Böden ausgelegt.

Der Gesamteindruck des Büros ist sehr neuwertig und freundlich, was ein angenehmes Klima für Ihre Mitarbeiter und Kunden schafft.

Am 1. Mai 2020 ist die COVID-19-Lockerungsverordnung (COVID-19-LV) in Kraft getreten.

Seit diesem Tag können auch wieder Immobilienunternehmen ihre Leistungen sowohl in ihren Betriebsstätten als auch außerhalb davon (also insbesondere auch am Ort der Immobilie, wie etwa im Rahmen von Besichtigungen) in vollem Umfang erbringen.

Hinsichtlich der Voraussetzungen für die Erbringung von Dienstleistungen und die Berufsausübung haben sich vor dem Hintergrund von mittlerweile bereits fünf Novellen der COVID-19-LV im Laufe der Zeit weitere Erleichterungen ergeben.

Nach wie vor ist auf die Wahrung eines Mindestabstands von einem Meter zu Personen, die nicht im gemeinsamen Haushalt leben, zu achten. Die Verpflichtung zur Verwendung von mechanischen Schutzvorrichtungen, die den Mund- und Nasenbereich abdecken, besteht seit 15. Juni 2020 durch die fünfte Novelle grundsätzlich nicht mehr. Die „10m² pro Kunde-Regel“ für Betriebsstätten gilt bereits seit 30. Mai 2020 nicht mehr.

Wünschen Sie, dass ein Mitarbeiter eine MNS-Maske trägt, dann geben Sie ihm das vor der Besichtigung bekannt bitte. Sehr gerne kommen wir Ihrem Wunsch nach.

Ulrike List / Geschäftsführung

(Aktueller Stand: WKO-Information vom 16.6.2020)

Wir weisen darauf hin, dass zwischen dem Vermittler und dem Auftraggeber ein wirtschaftliches Naheverhältnis besteht.

Lageplan